Grant Hart – Hot Wax

Grant Hart fährt sich mit der Hand durch das verfilzte Haar. Seine Drumsticks liegen in seinem Proberaum in einer alten Squash-Tasche in der hintersten Ecke. Auch seine Fußmaschine und die ollen Becken sind dort verstaut. Seine Gitarre hat mehr als ein F-Loch. Der SST-Schriftzug ist längst abgefahren. Doch Songs schreibt er immer noch und die möchte er auch unter die Leute bringen. Das “Wie” ist egal. Das “Was” ist viel wichtiger. „Grant Hart – Hot Wax“ weiterlesen

Espers – III

Du trocknest die gesammelten Kornblumen in einem Buch. Ob auf dem Klappentext „Moby Dick“ steht, interessiert dich nicht. Dick und schwer muss es sein. Genau in die Mitte legst du sorgfältig deine Blümchen. „Espers – III“ weiterlesen

Romanische Kirchen in Köln 9 – St. Cäcilien

St.Cäcilien und das darin beheimatete Museum Schnütgen werden umgebaut und sind deshalb noch für mehrere Monate geschlossen. Ein Neueröffnungstermin steht noch nicht fest. Deshalb gibt es in dieser Folge eine Außenaufnahme der umgebenden Baustellengeräusche. Es dominieren Kompressoren und Sandstrahler. Die Aufnahme entstand in den Vormittagsstunden des 4. Dezember 2009.
„Romanische Kirchen in Köln 9 – St. Cäcilien“ weiterlesen

10-Jahres-Listen: Kultur wird gemacht, es geht voran.

Die Dekade geht vorbei und die Listen werden geschrieben. Jahrgangeräusche sucht sie für Euch zusammen. Egal ob Alben, Songs oder Filme.
„10-Jahres-Listen: Kultur wird gemacht, es geht voran.“ weiterlesen

U-Bahn-Baustelle Köln


„U-Bahn-Baustelle Köln“ weiterlesen

My Dad Is Dead – A New Clear Route

Mark Edwards könnte sich in Cleveland an irgendeine Supermarktkasse setzen und würde nicht auffallen. Sein Kassengestell lässt ihn auch nicht nerdiger aussehen als die Kundschaft. Nur, dass dieser Edwards mal eine Indierock-Szenegröße war, ahnt niemand. Heute bezeichnet er Chapel Hill als seine Heimat, doch Cleveland bleibt in Herzensweite. Seine Klassiker „The Best Defense” und „The Taller You Are, The Shorter You Get“ erschienen zu einer Zeit als das Label Homestead noch ein Gütesiegel für ausgefallenen Rock war und eine Band wie Dinosaur Jr. noch vergaß, ihr Jr. auf die Platte zu schreiben.
„My Dad Is Dead – A New Clear Route“ weiterlesen

The Mountain Goats – The Life Of The World To Come

Der Aushang am schwarzen Brett lässt dich stutzen. Der Gebetskreis lädt zu Kaffee und Kuchen. Als du überpünktlich Raum 103 erreichst staunst du erneut. Auf dem Flur warten schon einige Indie-Jünger, darunter etliche weibliche. Sie tragen diese konservative Schuluniform mit weißen Kniestrümpfen, und die haben dich schon immer ein bißchen spitz gemacht. Jetzt nur nicht auf falsche Gedanken kommen. Nicht den Anlass aus den Augen verlieren. „The Mountain Goats – The Life Of The World To Come“ weiterlesen

Mapstation – The Africa Chamber

Seit einigen Jahrzehnten gibt es an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia einen großen See, der während seiner Bauzeit nach der Königin von England Elisabeth-II-See genannt worden war. Mit einer Länge von 280 km und einer Fläche von bis zu 3000 qkm ist er einer der größten Stauseen der Welt. Heute nennt man ihn Karibastausee.
„Mapstation – The Africa Chamber“ weiterlesen