Romanische Kirchen in Köln 6 – St. Andreas

Nur ein Steinwurf vom Dom entfernt liegt St. Andreas im Andreaskloster 3. Kurz nach einer Mittagsmesse gibt es viel Bewegung im Kirchenhaus. Gläubige verlassen St. Andreas. Touristische Besucher treten wieder herein. Es wird aufgeräumt. Die Aufnahme entstand am 13. November 2009.
Der Förderverein Romanische Kirchen Köln über St. Andreas: „Die romanische Kirche aus den Jahren nach 1200 ersetzte eine ältere des 10. Jahrhunderts. Der nach einheitlichem Entwurf errichtete Bau zeichnet sich durch reiche Bauplastik im Inneren aus. Im frühen 15. Jahrhundert wurde eine gotische Chorhalle angefügt. Teile der Krypta stammen noch aus dem 11. Jahrhundert. In ihr steht der Sarkophag mit den Gebeinen des hl. Albertus Magnus. Seit 1947 wird die Kirche vom Dominikanerorden betreut..”
In den letzten Jahren wurde damit begonnen die Fenster des Querhauses zu erneuern. Der südliche Teil, der Machaebäer-Chor, wurde bereits 2008 fertiggestellt. Die neuen Fenster wurden nach Entwürfen von Markus Lüpertz angefertigt.


Romanische Kirchen in Köln 6 – St. Andreas laden
Creative Commons License
Romanische Kirchen in Köln 6 – St. Andreas von www.jahrgangsgeraeusche.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung 3.0 Deutschland Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.