The Hidden Cameras – Origin:Orphan

Düstere Zeiten ziehen auf. Graue Wolken, die mal rosa waren, wabbern statisch in Richtung Innenstadt. “Rheingold für den Bibelkreis” steht in den Gebetsbüchern geschrieben. Die “Gay-Church-Folk”-Gemeinde ist über’s Wochenende ins Zeltlager gefahren. Die Volvos sind voll gepackt. Neben den Billig-Keyboards und Wandergitarren liegen die Hula Hoop-Reifen und New Wave-Poster. Gregorianische Teesorten mischen sich unter die letzte “Butt”-Ausgabe.

The- Hidden-Cameras-Origin.jpeg
Das Cello und die Violine brauchen einen Verzerrerausgang. Wird schnell selbst gebastelt. Das Kollektiv pfeift zum Aufstand und Joel Gibb gibt den Vorzeigeprediger. Hier wird öffentlich gesündigt. Die Knickerbocker quietschen so herrlich beim Sex.
Dem kanadischen No Fame-Freundeskreis “The Hidden Cameras” macht es wieder Laune Hymnen unter die Massen zu bringen. Kleine Hits reihen sich an große. “Silence Can Be A Headline” und das zauberhaft geklampfte “Colour Of A Man” lassen Gibb und seine Schäfchen die Vorherrschaft im Gebiet “Pathos-Pop” zurück erobern. Auch, das durch lang gezogene Ahhhs verschönerte, “In The NA” verzückt.
Schwere wird durch Leichtigkeiten in die Gruben deiner Seele verbannt. Gibb, der nun auch, als Kanadier unter vielen, in Berlin lebt, streicht Mehmet Scholl über das schüttere Haupthaar. Wenn er wüsste, dass Scholl auch mit den Sportfreunden und Beckmann auf Freund macht, würde er ihm seine Blockflöte über den Schädel ziehen. Egal!
The Hidden Cameras überzeugen mit ihrem neuen Liederzyklus und tragen ihre großen Herzen weiterhin in die Welt der Ungläubigen hinaus. Immer auf der Suche nach Missionierung. Obwohl es doch von hinten am Schönsten ist.
Folk mit Vaseline und Einweghandschuh. Pop als Heilung. Safety First. Der Spaßfaktor ist geschrumpft, doch auch Ernst heißt verniedlicht Ernie. Lustig, oder?
Erschienen bei Arts&Crafts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.