Dexter – Die erste Season

Blutspritzeranalysten betreten einen Tatort mit Ehrfurcht. Warum sie bei der Arbeit so gern weiß tragen wird schnell klar. Kein Tröpfchen darf übersehen werden oder sogar verloren gehen. Dexter ist eine dieser Laborratten, die für die Spurensicherung an blutigen Tatorten zuständig sind. Mit Hilfe seines Fachwissens werden einige unklare Fälle gelöst. Doch ein Serienkiller macht Miami unsicher. Und Blut hinterlässt er nicht. Der sogenannte Kühlwagen-Killer spielt mit Dexter ein morbides Spiel. Da hat er sich den Richtigen ausgesucht. Nach Feierabend streift Dexter selbst durch Miamis Nacht und tötet.

Seit seiner Kindheit, die er bei Adoptiveltern verlebte, treibt ihn die Lust am Töten um. Mit dem Familienhund beginnt Dexter schon als kleiner Junge sie in die Tat umzusetzen. Der Drang auch Menschen zu ermorden lässt Dexter sich seinem Stiefvater und Cop Harry offenbaren. Der zeigt ihm einen Weg seine Verhaltensstörung zu kanalisieren. Dexter darf nur andere Mörder töten. Nur Menschen, die Böses veranstaltet haben.
Das Spiel zwischen “Dex” und dem Kühlwagen-Killer ist angepfiffen. Im Alltag versucht Dexter unauffällig zu agieren. Er geht sogar eine Liebesbeziehung mit der alleinerziehenden Rita ein, obwohl er gefühlskalt ist, somit Liebe und Sex nicht versteht. Dexters Stiefschwester arbeitet auch bei der Mordkommission und kommt so dem Kühlwagen-Killer sehr nach. Dexter muss das Puzzle lösen, bevor es zu spät ist.
Dexter-Video-logo.jpeg
Dexter, die erste Season, ist wirklich gelungen. Die Charaktere sind toll gezeichnet. Dexters Kampf mit seinen eigenen Dämonen ist wirklich innovativ. Ein Serienkiller jagt einen Serienkiller. Wer ist böse, wer ist gut? Dexter, famos von Michael C. Hall gespielt, quält sich durch seinen Alltag und freut sich riesig über die ersten Verbrechen des Kühlwagen-Killers. Endlich mal ein Mörder, der ihn herausfordert. Dexter scheint seinen Meister gefunden zu haben und steht ihm näher als er glaubt.
Schwarzer Humor trifft auf analytische Forensik. Blut fließt in Mengen und man schließt Dexter mit all seinen Fehlern in sein Herz. Ein spannendes Krimi-Puzzle mit tollen Schauspielern. Bis in die Nebenrollen präzise gut besetzt. Emotionale Leere trifft auf angebliche Zufriedenheit der “Normalos”. Welches Leben ist besser? Brauchen wir Partnerschaften, Sex und all den uns vorgekauten Quatsch? Am Ende sind alle einsam und kämpfen um Annerkennung in Beruf und Alltag. Für alle Fälle, es gibt schon wirklich günstige Kettensägen im Baumarkt deines Vertrauens. 
“Dexter” ist eine Spitzen-Serie in knackigen 12 Folgen, die dir hiermit ausdrücklich ans offene, noch pulsierende Herz gelegt werden soll.
Erschienen bei Showtime/Paramount

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.