Die 100 besten Musikvideos der Dekade

Ja, es geht los. Fleißig werden die Listen geshuffelt. Und das ist erst der Anfang. Die Musikvideo-Community auf videos.antville.org hat ihre 100 besten Videos der Dekade gewählt, die es hier in einer hübschen Liste gibt.
Und klar, die üblichen Verdächtigen sind dabei Michel Gondry, der wohl am meisten vertreten ist, Mark Romanek, Spike Jonze und natürlich Chris Cunningham mit seinem Kurzfilm “Rubber Johnny”. Aber eines macht die Liste trotz aller Kreativität klar. Das Musikvideo muss neue Wege gehen. Verhältnismäßig billige Clips wie “Here It Goes Again” von Ok Go (Ja, das mit den Laufbändern) oder “Toe Jam” von The BPA (Ja, das mit den Zensurbalken) zeigen womöglich die Zukunft. Dort wo kein Budget mehr da ist – Stichwort: Krise der Musikindustrie – muss die Idee glänzen. Gleichzeitig kann man sagen, dass man gerade von diesen wunderbaren Clips wahrscheinlich keinen im Fernsehen sah. Wo denn auch? So steht diese Dekade der Clips auch für den Untergang des Musikfernsehens.
Dennoch, ein Fehler scheint der Musikvideo-Community unterlaufen zu sein. “Satisfaction” von Benny Benassi. Zweifelsohne toller Track, aber das sexuell überzeichnete Video?! Bestimmt meinten die Voter die Orginalversion:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.