Rufus Wainwright – Milwaukee At Last !!!

Rufus betritt die Bühne. Der Applaus schallt ihm entgegen. Er nimmt das Mikro vom Piano, wirft den Schopf in den Nacken, schließt die Augen und erhebt seine Stimme. Das Publikum ist vom allerersten bis zum letzten Ton gefangen. Der Meister hat sich die Zuschauer einfach genommen. Fragen brauchte er nicht. Sie waren schon willig angereist. Perfekt! Wainwrights Band unterstützt ihn waghalsig mit ungebremster Spiellaune. Für den Messias nur das Beste. Rufus haut alle Hits des Albums “Release The Stars” raus. Plus einige Judy Garland-Nummern und alte rosa Meisterwerke wie “Gay Messiah“.
Auf der CD sind aber leider nur zehn Songs gelandet. Auf der dazugehörigen DVD ist das gesamte Konzert mit Backstageknutschereien enthalten. Der wahre Fan benötigt beides. Geld spielt keine Rolle.
rufus-wainwright-milwaukee-at-last-audio-cd.jpeg
Nobody’s Off The Hook” und “Going To A Town” erstrahlen in Grandezza-Manier. Die Bläser schwurbeln und tirilieren sich durch alle Lieder, untermalen sie und machen sie theatertauglich. Songs, die riesig angelegt worden sind, brauchen entsprechend viel Platz. Füllen, füllen. Jeder fehlende Ton würde ein Lämpchen des Papst Theaters in Milwaukee erlischen lassen. Gerne singen die Musiker auch Background und schmeicheln so dem Star. Wainwrights stimmliche Leistung übertrifft alles. Das Wunderkind im bunten Anzug leidet und liebt sich durch seine Etüden.
Gänsehaut und Tränenmeere sind garantiert. Rufus ist endlich angekommen. Im weißen Bademantel sitzt er am Klavier und entwickelt Entertainerqualitäten. Auf der DVD gibt es am Ende die obligatorische Tanznummer. Rufus in Strumpfhose und Lippenstift, die Band verfällt in Ausdruckstanzposen. Der beste Sänger der Welt legt die Meßlatte für Live-Alben sehr hoch. Kopfstimme inbegriffen.
Beide Formate machen glücklich. Und jetzt bitte schnell ein neues Album!
Erschienen bei Decca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.