Gossip – Music For Men

Der Hype um Gossip nagt an Beth Dittos Bauch. Clevere Schachzüge, wie die Karl-Lagerfeld-Adelung, eine Rampensauveranlagung und so in jede Kamera Körper und Gesicht zu halten, verdienen marktwirtschaftlichen Respekt. Doch was machen Gossip eigentlich für Musik? Kennt oder besitzt sogar irgend jemand auf diesem Planeten ein Gossip-Album? Bei Straßenumfragen mit Beth Ditto-Fotos erhält man stirnrunzelnd die Antwort: “Das ist doch diese dicke Lesbe!” Popkultur ist so einfach gestrickt.
Sei in den Medien! Du brauchst Skandale! Aber richtige!
Drogen und Alkohol sind längst Koks von gestern. Homosexualität gehört auch schon lange zum guten Ton. Jetzt schlagen endlich die Dicken zu. Leggings sind für jeden da und Modenschauen nicht nur für Size Zero-Süchtige. Ein bekannter Produzent kann auch nicht schaden. Und Rick Rubin macht für Geld eh alles. Das hat in der Branche einen langen Bart.
Das Trio versucht alles um knackigen Discorock mit Ohrwurmgarantie und Hüftgold zu praktizieren. Hannah Billie, die bubenhafte Schlagzeugerin gibt den Takt vor. Rubin hat alles ganz schön entschlackt. Ohne Firlefanz treibt sie das Gossipschiff in das sommerliche Abendrot.
Dank Billies Grundgerüst darf Quotenmann Braice Paine Bratzgitarren, hohle Bässe und Keyboardalmosen dazutupfen. Jetzt muss nur noch Beth all ihre Eindrücke rauskrakälen. Die XXL-Version Kathleen Hannas schiebt die Songs mit viel Gewicht in die Powerecke. Sie rockt an den richtigen Stellen, kiekst und uhhhst und ahhhst jede New Wave-Punkkapelle mit Lust und Timing in den Proberaum zurück. Die Machomaskenschocker Kiss werden kurz zitiert. Ein bischen Glam schadet nie!
“Music For Men” ist wirklich ein gelungener Wurf. Der Sommer darf nun endlich kommen, denn auch eine esslöffelgroße Prise Funkyness umweht dieses mit zwölf Überfliegern gespickte Low-Fat-Gericht. Vielleicht hat man Gossip in ein paar Monaten vom Speiseplan gestrichen, doch dieses Bewerbungszeugnis wird noch länger in den Lauschern verweilen als es Eintagsfliegenbefürwortern lieb sein wird.
Erschienen bei Sony Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.